#wirsindnext

Alle Banker hatten früher eine Eins in Mathe? Sie sind spießig, interessieren sich nur für Geld und legen ihren Anzug niemals ab? Nicht ganz! Wir sind next, die Azubis der Volksbank eG im Kreis Freudenstadt und berichten dir, was dich in der Ausbildung hier wirklich erwartet.

Digitaler Infoabend - Azubiprojekt 2021

August 2021

Hi,

wir,  die Azubis der Volks- und Raiffeisenbanken aus dem Kreis Freudenstadt, hatten dieses Jahr die Aufgabe bekommen einen digitalen Infoabend rund um das Thema „Ausbildung bei der Bank“ zu organisieren.

Da es sehr viele Sachen zu Planen gab, wurden drei Teams gebildet welche sich um die Bereiche Content, Marketing und Technik kümmern mussten. Alle Teams hatten sehr viele verschiedene Aufgaben und mussten so innerhalb von rund drei Monaten den gesamten Infoabend organisieren.

Zu Beginn unseres Projektes haben wir uns alle zwei Wochen über ein Online Meeting getroffen und konnten so unseren Stand der Vorbereitung austauschen und weitere Schritte planen. So verging die Zeit auch wie im Flug und wir konnten uns ca. 4 Wochen vor dem Infoabend, aufgrund von gelockerten Coronaregeln, das erste Mal persönlich in der Volksbank in Freudenstadt treffen.

Nun waren noch einige Punkte auf unserer ToDo Liste offen, welche zügig erledigt werden mussten. Einen Woche vor unserem Infoabend hatten wir einen Probelauf, hier konnten wir dann die letzten Fehler klären und wir waren gut auf die Hauptveranstaltung vorbereitet

So fand am 20.07.2021 für alle Interessierte unser Infoabend in digitaler Form statt.

Abteilung: Vermögensberatung

August 2021

Hallo zusammen,

mein Name ist Rafael, ich bin 24 Jahre alt und mache eine Ausbildung zum Finanzassistent.

Diesen Monat bin ich in der Vermögensberatung in Horb eingeteilt. Hier schaue ich im Wechsel der Marktunterstützung und den Beratern über die Schulter und darf auch  selbstständig Aufgaben übernehmen. Bei den vielen Beratungsgesprächen, die hier stattfinden, darf ich immer dabei sein, was ich persönlich als sehr wichtig empfinde, da man nur so auch Erfahrungen sammelt.

Hier gibt es sogar ein spezielles „Gold-Beratungszimmer“, in dem ihr mich gerade seht.
Das Goldzimmer wird für Beratungen rund um das Thema Gold gerne benutzt, da man den Kunden auch direkt zeigen kann, was es zum Beispiel für Goldmünzen gibt.
In der Hand halte ich unseren "Goldkoffer",in dem die verschiedene Goldmünzen, aber auch Goldbarren zu sehen sind.

Erfahrungsbericht

November 2020

Hi zusammen :)
Ich erzähle euch heute von meinen Erlebnissen in der Sparwoche 2020.

Im Normalfall heißt es in den letzten Tagen des Oktobers: Schlangen vor der lauten Geldzählmaschine, volle Spardosen, Azubis, die mit Höchstleistungen arbeiten und strahlende Kinderaugen vor dem Geschenketisch.
Jedoch war dieses Jahr, wie so vieles, auch die Sparwoche anders als sonst. Anstatt nur einer Woche konnten die fleißigen Sparer ganz entspannt innerhalb 2 Wochen vorbei kommen. Lange Schlangen sollten so vermieden werden, was super geklappt hat.
Jedoch kam es durchaus vor, dass bei einem höheren Kundenaufkommen einige Leute sogar draußen warten mussten :(

Unser diesjähriges Motto war „Natur,“ eine tolle Möglichkeit, die Kinder zu motivieren, mehr Zeit draußen zu verbringen. Auf dem Geschenketisch gab es hierzu passende Geschenke wie z.B. ein DIY Vogelhaus, eine Trinkflasche zum Spazieren und Kuscheltiere als Biene, Zebra und Giraffe.

Die Sparwoche gehört ganz uns. Wir dürfen den Sparwochenschalter aufbauen und dekorieren, die Sparschweine entgegen nehmen, das Geld zählen und die Geschenke verteilen. Wir erhalten einen Sparwochenplan und können dort genau sehen, wo wir uns in der Sparwoche befinden.  In der ersten Woche war ich z. B. in Horb und Talheim. In der zweiten Woche war ich dann in der Hauptstelle Freudenstadt.

Für mich war die Sparwoche ein wertvolles Erlebnis. Zum einen war es interessant, die Sparwoche mal von der anderen Seite des Tisches zu erleben, da ich früher natürlich auch jedes Jahr fleißig am Sparen war. Zum anderen war es eine wichtige Erfahrung für meine Ausbildungszeit.

Bis bald!
Patrick

Unsere erste Woche

Am 01.09.2020 startete unsere Ausbildung in der Hauptstelle in Freudenstadt mit einer Einführungswoche, damit wir uns und die Volksbank-Familie besser kennenlernen konnten.

In den ersten zwei Tagen erhielten wir eine Hausführung und wurden unseren Kollegen vorgestellt, erhielten Infos rund um unsere Ausbildung, verbrachten die Mittagspause gemeinsam bei einem Italiener und lernten die ersten Bankprogramme kennen.

Die restlichen 2 Tage, der ersten Woche, verbrachten wir im schönen, idyllischen und leckerem Landhotel Traube in Göttelfingen. Hier haben wir unsere Mitazubis von den anderen Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Freudenstadt kennengelernt und erhielten viele weitere Infos über Themen rund um unsere Ausbildung und zur Bank. Wie verhalten wir uns bei einem Überfall, wie funktioniert unsere zukünftige Gehaltsabrechnung und vieles mehr.


Bei einer gemütlichen Runde am Abend durch Göttelfingen und einem Spieleabend konnten wir uns gegenseitig austauschen und noch besser kennen lernen. Beim Kegeln ließen wir dann alle gemeinsam den Abend ausklingen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen am letzten Tag war dann auch schon unsere erste Woche vorbei.

Seit dem 07.09 sind wir nun alle in verschiedene Abteilungen eingeteilt und freuen uns schon sehr auf unsere weitere Ausbildungszeit.

September 2020

Erfahrungen sammeln beim Börsenspiel

Hallo zusammen,

meine Name ist Amelie Gaiser und ich bin 17 Jahre alt. Im September 2019 habe ich meine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Volksbank eG im Kreis Freudenstadt begonnen und durfte schon viele tolle Erfahrungen im Laufe meines ersten Ausbildungsjahres sammeln.

Aktuell beschäftigen wir uns Azubis viel mit dem Thema Wertpapiere.
Dazu hatten wir schon gemeinsame Lehrgespräche, mit allen Azubis der Volks- und Raifeisenbanken im Kreis Freudenstadt und besuchten gemeinsam ein Seminar in Karlsruhe. Dort lernten wir alles, rund um das Thema Wertpapiere kennen.

Dieses angesammelte Wissen hilft uns besonders, bei unserem 3-Monatigen Börsenspiel, welches wir Azubis gemeinsam bis Oktober haben. Das Börsenspiel gibt uns die Möglichkeit, eigene Erfahrungen zum Thema Börse zu sammeln. Wir können wie im echten Leben Aktien kaufen und verkaufen. In einem Ranking, können wir Azubis unsere Ergebnisse vergleichen und einsehen wer aktuell auf dem 1. Platz steht. Im Oktober werden die Ergebnisse ausgewertet und wir erfahren wer das Spiel als Sieger beendet.

Ich bin gespannt was das Spiel in den kommenden Monaten mit sich bringt und freue mich schon nach Ende des Börsenspiels, mich mit den anderen Azubis auszutauschen!

August 2020

Arbeitsalltag mal anders

Hallo zusammen,

mein Name ist Veronica Seifert und ich bin 21 Jahre alt.
Im September 2018 habe ich meine Ausbildung zur Finanzassistentin bei der Volksbank eG im Kreis Freudenstadt begonnen und in weniger als drei Wochen steht für mich schon die schriftliche Abschlussprüfung an.

In den letzten Monaten gestaltete sich der Berufsalltag aufgrund der Corona-Pandemie anders als erwartet. Glücklicherweise durften wir unter einigen Einschränkungen dennoch zur Arbeit kommen. Da wir die Schule hinsichtlich der Schließungen nicht mehr besuchen durften, stand für uns Homeschooling auf dem Plan. Dabei haben wir den Unterricht mit unserem Klassenlehrer, einmal wöchentlich, im gemütlichen Outfit und mit einer Tasse Kaffee am eigenen Schreibtisch verfolgt.

Auch der Arbeitsalltag im Betrieb hat einige Veränderungen mit sich gebracht. Der sonst alltägliche Kundenkontakt wurde nach und nach reduziert, während E-Mail Kommunikation bzw. Telefonberatungen immer mehr an Bedeutung gewonnen haben.

Unser jährliches Azubiprojekt musste aufgrund der Kontaktbeschränkungen um einige Monate verschoben werden. Zuvor haben wir es aber noch geschafft die bisher gesammelten Ideen vor den Vorständen zu präsentieren und sowohl diese als auch das dafür benötigte Budget genehmigen zu lassen. Somit dürfen sich die künftigen Azubis über ein cooles Projekt freuen :-)

Juni 2020

Seminare/Lehrgespräche

Januar 2020

 

Während unserer Ausbildung begleiten uns viele verschiedene Seminare, Projektarbeiten und Lehrgespräche.

Auf dem Bild könnt ihr uns gerade auf dem Seminar an der Akademie in Karlsruhe sehen. Unser Thema war ''Versicherungs-Checker - Vorsorge und Absicherung''. Hier lernen wir viel neues oder festigen unseren bisherigen Wissensstand. Des Weiteren lernen wir Kunden zu beraten, um in die Gesprächsführung und fachliche Beratung in lockere Atmosphäre hineinzuwachsen. Der Austausch und die Zusammenarbeit mit viele andere Azubis von Volks- und Raiffeisenbanken aus ganz Baden-Württemberg macht dort total Spaß.

Drehmomente Berlin

Hallo zusammen,
ich bin Nicolas, im 1. Ausbildungsjahr zum Finanzassistent und wurde am 05. Dezember von next nach Berlin eingeladen um dort zwei aufregende Tage zu verbringen.
Next ist ein Azubinetzwerk der Volksbanken Raiffeisenbanken und berichten dir, was dich in der Ausbildung hier wirklich erwartet.

Nach einigen Stunden Sightseeing begann der "offizielle Teil" des Berlin-Trips mit einem lockeren "Get-together"' im Kellergewölbe unseres Hotels. Bei einem kleinen Snack, kam ich das erste Mal mit den 99 anderen Azubis aus ganz Deutschland in Kontakt.

Frisch gestärkt und ausgeschlafen fuhren wir am nächsten Morgen mit zwei Bussen zu einem modernen Loft, mitten im Zentrum Berlins. Nach der Begrüßung durften wir uns selbst in fünf Gruppen einteilen, die jeweils ein Thema die kommenden zwei Tage zu bearbeiten hatten.
Die 5 zur Auswahl stehenden Themen konnten wir zuvor anhand eines Fragenkatalogs priorisieren. Also konnten wir uns einem der 5 meist genannten Themen zuordnen. Ich entschied mich für das Thema Personalentwicklung und Personalgewinnung in der Zukunft. Gemeinsam mit 11 weiteren Azubis und qualifizierten Coaches durfte ich Themen der Zukunft benennen und Lösungswege suchen.

Soweit von mir zum Drehmoment 2019 in Berlin :)

Ein unvergessliches Erlebnis

Hallo ihr Lieben,

mein Name ist Bianca Bok und ich bin 22 Jahre alt. Im September 2019 habe ich meinen Studiengang BWL-Bank bei der Volksbank eG im Kreis Freudenstadt erfolgreich abgeschlossen.

Gegen Ende meines Studiums hatte ich drei Monate Zeit meine Bachelorarbeit zu schreiben. Das Thema meiner Arbeit war "Marktsegmentierung zur Unterstützung der Vertriebsstrategie im Retail-Banking der Volksbank eG im Kreis Freudenstadt - eine kritische Analyse".

Unter dem Motto "Forschung für die Praxis" zeichnet die DHBW Villingen-Schwenningen jedes Jahr die drei besten Bachelorarbeiten des Studiengangs BWL-Bank aus, welche Theorie und Praxis verbinden.
Ich freute mich sehr darüber (wie ihr auf dem Bild sehen könnt), dass meine Bachelorarbeit mit dem dritten Preis und einem Preisgeld von 1.000€ ausgezeichnet wurde.

Im Rahmen eines Campusabends an der DHBW Villingen-Schwenningen musste ich meine Bachelorarbeit dann nochmals vor knapp 60 Personen präsentieren und durfte anschließend meinen Preis entgegen nehmen. Das war ein unvergessliches Erlebnis.
Seit Oktober 2019 bin ich nun in der "Kreditsachbearbeitung Firmenkunden" tätig. Zu meinen täglichen Aufgaben zählen bspw. Dinge wie Bilanzanalysen oder die Erstellung der Darlehens- und Sicherheitenverträge für unsere Firmenkunden. Ich bin gespannt welche Aufgaben mich in Zukunft bei der Volksbank eG im Kreis Freudenstadt noch erwarten werden.

November 2019

Azubiprojekt 2019

Die große Volksbank Gaudi

© Peter Morlok

Oktober 2019

 

 

Passend zu unserem 150-jährigen Jubiläum bekamen wir die große Aufgabe ein Konzert zu organisieren. Von der Bewirtung bis zu dem Design der Flyer und alles was zu einem Konzert gehört, durften wir selbst planen und durchführen.

Auch den Künstler haben wir selbst gewählt. Unter dem Motto "Dirndlrock und Partywahnsinn" hatten wir uns für die Abkracher entschieden. Was hinter einem Konzert steckt, wissen wir jetzt. Es war ein sehr herausforderndes Projekt wobei wir viel Verantwortung übertragen bekommen haben. Es hat total Spaß gemacht, wir sind zu einem genialen Team zusammen gewachsen und wir konnten sehr viele Erfahrungen sammeln.

Erfahrungsberichte

September 2019

Hallo,
mein Name ist Aleyna Güllübag ich bin 19 Jahre alt und komme aus Horb. Ich habe nach meinem Realschulabschluss ein FSJ gemacht und habe meine Ausbildung bei der Volksbank eG im Kreis Freudenstadt im September 2019 begonnen.
An meinem ersten Arbeitstag war ich sehr aufgeregt, da ich nicht genau wusste was mich erwarten wird. Meine erste Arbeitswoche war aber wirklich sehr spannend und ein toller Einstieg in meine Ausbildung. Danach wurde ich schon im Service an unserer Hauptstelle Horb eingesetzt. Meine Kolleginnen und Kollegen haben mir vor allem in den ersten Wochen sehr geholfen und standen mir bei offenen Fragen immer zur Verfügung.
An meiner Ausbildung schätze ich am meisten die Abwechslung: ich werde in verschiedenen Abteilungen unserer Bank eingesetzt und darf das Team unterstützen und außerdem darf ich zwei Tage in der Woche die Berufsschule in Freudenstadt besuchen.
Die ersten 5 Monate meiner Ausbildung vergingen wie im Flug, gerade weil die Ausbildung so spannend und vielfältig ist! Ich freue mich schon auf die kommende Zeit: ich werde weiterhin interessante Abteilungen durchlaufen und darf bald mit meinen Kollegen aus dem 1. Ausbildungsjahr am Seminar der bwgv-Akademie teilnehmen.

Azubi-Projekt 2018

Online-Banking

Wir durften uns in diesem Projekt mit dem Thema Online-Banking beschäftigen. Passend dazu haben wir einen Werbespot gedreht, den du bestimmt aus dem Central Kino aus Freudenstadt kennst. Außerdem waren wir auf unseren Geschäftsstellen als Spezialisten unterwegs und standen den Kunden im Bezug auf Online-Banking zur Verfügung.